Schwesternhaus und Kindergarten entstehen in Litumbandyosi in Zusammenarbeit mit zwei tollen Partnern

Ca. 1000 km von der Küste entfernt, im Süd-Westen Tansanias, in der Diözese Mbinga liegt Litumbandyosi. Hier entsteht gerade die „jüngste Station“ der Erlöserschwestern in Tansania.

Zusammen mit dem Verein PAMOJA der Pfarrei Glattbach-Johannesberg, der Partnergemeinde von Litumbandyosi, wird zurzeit ein Schwesternhaus gebaut, das kurz vor der Fertigstellung steht. Der Bau ist auf gutem Weg. Sobald das Schwesternhaus fertiggestellt ist, wird das Kindergartengebäude gebaut. In einem Pavillon hat der Unterricht der Kindergartenkinder bereits vor einem Jahr begonnen. Das gesamte Vorhaben wird von der Diözese Würzburg unterstützt und erfährt höchste Priorität bei Bischof John Ndimbo von Mbinga.

Schwester Yustina und Schwester Esta mit Kindergartenkindern
Neues Schwesternheim

In einer der ärmsten Regionen Dienst zu tun, entspricht dem Charisma der Erlöserschwestern. Durch die Einrichtung eines Kindergartens und die damit angebotene Bildung der Kinder, können den Menschen bessere Lebensperspektiven eröffnet werden.

Die Gegend von Litumbandyosi ist überwiegend christlich, deshalb soll das Schwesternhaus auch eine Einrichtung für die Berufungspastoral der Kongregation werden. Es ist beabsichtigt, Katechetinnen zu beauftragen, die die christlichen Gruppen vor Ort unterstützen und die Menschen auf ihrem Glaubensweg begleiten.

Eine gute Nachricht kam im vergangenen Jahr vom „Würzburger Partnerkaffee“, der den Aufbau der Schwesternstation mit Kindergarten im vergangenen Jahr mit 9.500 Euro gefördert hat und in diesem Jahr mit 8.000 Euro unterstützt.

Für die Menschen in Litumbandyosi ist es eine große Freude, dass sich eine großzügige Unterstützerin aus Amerika gefunden hat, die den Bau eines Brunnens finanziert.

Mit folgender Nachricht von unserer Schwester Hermana aus Mtwara danken wir allen Menschen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen, von Herzen: „Weil Sie sich so einsetzen und von uns erzählen, sind sicherlich viele Menschen berührt und geben gerne ihr Scherflein, damit wir weiterhin den Menschen durch unser Tun von unserem Glauben erzählen können. Der Herr segne und behüte Sie.“

Möchten auch Sie uns bei unserer Arbeit in Tansania unterstützen? Wir würden uns sehr freuen! Ihre Spende kommt direkt der Arbeit vor Ort zugute.

Bankverbindung: Ligabank Würzburg  -  IBAN: DE44 7509 0300 0003 0190 39  -  BIC: GENODEF1MO5

Zu den Nachrichten